Thermoplastisches Platten-Material aus PS, ABS, PVC, PET oder PMMA wird im sogenannten Tiefziehverfahren nach Erhitzen mit Vaccum in die gewünschte Form gebracht.

Dieser Herstellungsprozess, das Vakuumtiefziehen, wird mit einer automatisch arbeitenden Fertigungsanlage durchgeführt. Die Taktzeiten sind kurz, wodurch es sich besonders gut für Serien mit hohen Stückzahlen eignet. Große Wiederholungsgenauigkeit und definierte Wandstärkenverteilung ist ebenso ein hervorzuhebender Vorteil. Die Formkosten sind niedrig und ein Modifizieren der Formen erlaubt dem Kunden nachträgliche Änderungen – ein weitere Pluspunkt für Tiefziehprodukte.

Bei der Formgebung, der Umformtechnik und dem Formenbau können sogar Hinterschnitte mit berücksichtigt werden. Je nach Anforderung an Festigkeit oder chemische/thermische Resistenz kommen verschiedene Thermoplastische Kunststoffe, mit unterschiedlichen Oberflächen zum Einsatz. Positiv hervorzuheben ist auch, dass Thermoplastische Kunststoffteile (Thermoplaste) recycelt werden können und somit keine Entsorgung auf Deponien und damit verbundenen Folgekosten.

Produktionsbeispiele